Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld B: Arbeitsmarkt und Fachkräfte

KMU International

Fachkräftesicherung und -gewinnung sind zentrale Themen zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. Gerade im Ilm-Kreis ergeben sich hier besondere Handlungsbedarfe für KMU. Die erfolgreiche Entwicklung des Industriegebietes „Erfurter Kreuz“ hat generell eine positive Wirkung für die Region, allerdings führt auch der Fachkräftebedarf der dortigen Unternehmen zu einer zusätzlichen Verknappung am Markt, der nur durch Zuzug zu kompensieren ist, welcher zunehmend aus dem Ausland kommen wird/muss.

Die Anwerbung und Integration von ausländischen Arbeitnehmern stellen gerade kleine und Kleinstunternehmen vor besondere Herausforderungen, da sie meist keine Spezialisten mit entsprechendem Know-how und Erfahrungen beschäftigen. Zur Unterstützung der KMU in diesem Themenbereich gibt es bereits Angebote, z. B. von der ThAFF, die jedoch bei den KMU kaum bekannt bzw. aus ihrer Sicht nicht bedarfsgerecht sind. Wir sind der Überzeugung, dass man mit lokalen Best-Practice-Beispielen die bestehenden Angebote bekannter machen, durch regionale Ansprechpartner und Anbieter den Zugang niederschwellig forcieren und durch ergänzende Angebote bedarfsgerechter gestalten kann.

Im Rahmen des Regionalbudgets wollen wir pilothaft mit ausgewählten KMU der Region folgende Maßnahmen entwickeln, umsetzen, evaluieren und kommunizieren:

  • Sensibilisierung zum Thema ausländische Fachkräftegewinnung (zielgruppenspezifische Ansprache und Informationsformate)
  • Aufklärung zu notwendigen Prozessen zur Gewinnung und Integration von ausländischen Fachkräften (bspw. Arbeitsplatzbeschreibung und Einarbeitungspläne, Sprache und rechtliche Themen, interkulturelle Aufklärung und Training; Zusammenarbeit mit externen Partnern und Dienstleistern)
  • Begleitung des Integrationsprozesses, Erfahrungsaustausch
  • Leitfaden mit Prozessbeschreibungen, Best-Practice-Beispielen und lokalen Ansprechpartnern

Mit den geplanten Gesamtausgaben sollen Informationsveranstaltungen in den Landkreisen durchgeführt, 10 Pilotprojekte begleitet und ein Leitfaden erarbeitet und publiziert werden.

Projektträger: Stadtverwaltung Ilmenau
Kooperationspartner: Regionalmanagement Thüringer Bogen, BVMW Ilm-Kreis, Stadtverwaltung Gotha, Global Power GmbH, ThAFF, Netzwerkakteure

Bild: Monkey Business Images | © shutterstock.com

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.