Content-Security-Policy: script-src ;

Wirtschaftsstärke

Technologie + Entwicklung + Infrastruktur

Wirtschaftsstärke

Technologie + Entwicklung + Infrastruktur

Wirtschaft + Wissenschaft

Erfolgreich an die Spitze

Der Thüringer Bogen mit den beiden Landkreisen Gotha und Ilm-Kreis ist heute eine der wirtschaftlich dynamischsten Regionen in Mitteldeutschland. Unsere Industriegebiete sind zentral gelegen und bieten hervorragende Bedingungen und viel Raum, damit sich Unternehmen neu ansiedeln und erweitern können. Eine moderne Infrastruktur und attraktive Ansiedlungsmöglichkeiten für Industrie, Gewerbe und Wissenschaft sind das Ergebnis einer erfolgreichen Wirtschafts- und Standortpolitik. Unternehmen von Weltrang wie die Storck-Gruppe, die ContiTech AG, N3 Engine Overhaul Services & Co. KG (Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Rolls-Royce) oder Gonvarri Industries sind hier heimisch geworden, ebenso wie der klassische Mittelstand, der mit einem lebendigen Spektrum aus Handwerksbetrieben, Dienstleistern und verarbeitendem Gewerbe das Rückgrat der regionalen Wirtschaft darstellt. Innovative, hochmoderne Unternehmen bedienen mit ihren Spezialisierungen z. B. den Nischenmarkt oder haben sich zu Marktführern entwickelt wie die KHW Kunststoff- und Holzverarbeitungswerk GmbH oder die QSIL AG. Als Wissenschaftszentrum und Leuchtturm der Region sei die Technische Universität Ilmenau genannt, die national und international einen sehr guten Ruf genießt. Auch weltweit bekannte Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer-Gruppe oder der Steinbeis-Verbund sind bei uns beheimatet. Und für Gründer und Unternehmensnachfolger bieten wir vielfältige Möglichkeiten der Entfaltung und Unterstützung.

Der Thüringer Bogen mit den beiden Landkreisen Gotha und Ilm-Kreis ist heute eine der wirtschaftlich dynamischsten Regionen in Mitteldeutschland. Unsere Industriegebiete sind zentral gelegen und bieten hervorragende Bedingungen und viel Raum, damit sich Unternehmen neu ansiedeln und erweitern können. Eine moderne Infrastruktur und attraktive Ansiedlungsmöglichkeiten für Industrie, Gewerbe und Wissenschaft sind das Ergebnis einer erfolgreichen Wirtschafts- und Standortpolitik.

mehr lesen

Unternehmen von Weltrang wie die Storck-Gruppe, die ContiTech AG, N3 Engine Overhaul Services & Co. KG (Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Rolls-Royce) oder Gonvarri Industries sind hier heimisch geworden, ebenso wie der klassische Mittelstand, der mit einem lebendigen Spektrum aus Handwerksbetrieben, Dienstleistern und verarbeitendem Gewerbe das Rückgrat der regionalen Wirtschaft darstellt. Innovative, hochmoderne Unternehmen bedienen mit ihren Spezialisierungen z. B. den Nischenmarkt oder haben sich zu Marktführern entwickelt wie die KHW Kunststoff- und Holzverarbeitungswerk GmbH oder die QSIL AG. Als Wissenschaftszentrum und Leuchtturm der Region sei die Technische Universität Ilmenau genannt, die national und international einen sehr guten Ruf genießt. Auch weltweit bekannte Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer-Gruppe oder der Steinbeis-Verbund sind bei uns beheimatet. Und für Gründer und Unternehmensnachfolger bieten wir vielfältige Möglichkeiten der Entfaltung und Unterstützung.

Das Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau produziert seinen eigenen Strom und senkt CO2-Bilanz

Das Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau produziert seinen eigenen Strom und senkt CO2-Bilanz

TRIA: Als Beitrag zu Energieeffizienz und Klimaschutz hat das Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau vor anderthalb Jahren eine Photovoltaikanlage errichtet. Das Technologie- und Gründerzentrum (TGZI) kann nicht nur Wirtschaftsförderung, sondern ist auch bestrebt,...

mehr lesen

Sie haben noch Fragen oder Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihr Draht zum Thüringer Bogen

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.