Content-Security-Policy: script-src ;

Kultur und Events erleben

Kunst, Historie, Bräuche und Traditionen

Weltbekannte Namen, die mit unserer Region historisch verbunden sind, haben bei uns gelebt und gewirkt. Sei es der große Dicherfürst Johann Wolfgang von Goethe, der viele Mal in Ilmenau weilte und berühmte Werke hier verfasste, sei es Johann Sebastian Bach, dessen Familie ihre Wurzeln bei uns hat und der selbst seine jungen Jahre als Organist in Arnstadt verbrachte, oder auch Martin Luther, der mehrfach in Gotha predigte und hier sein erstes Testament verfasste. Eine große Auswahl an Museen und Kultureinrichtungen erwartet Sie bei uns – angefangen von historischen Örtlichkeiten wie Burgen, Schlösser, Kirchen oder Mühlen, über technische Denkmäler, Kunst- und Heimatmuseen, originellen Stadtführungen bis hin zu Kuriositäten. Vieles davon spiegelt auch die Liebe zu alten Traditionen und das Brauchtum in unserer Region wider wie beispielsweise Olitäten, Glas, Puppen, Rodeln etc.

Gemäldegalerie im Herzoglichen Museum Gotha | © Stiftung Schloss Friedenstein/Lutz Ebhardt

Blick in die Liebfrauenkirche in Arnstadt | © Kulturbetrieb Arnstadt/Jens Hauspurg

Ekhof-Theater in Gotha | © TTG

Goethehaus Stützerbach | © Jan Kobel

Innenhof Schloss Tenneberg in Waltershausen | © Manfred Windus

Kartenspiel in der Puppenstadt “Mon plaisir” in Arnstadt | © Mick Palarczyk

Hier eine kleine Auswahl von Sehenswürdigkeiten aus den Bach-, Goethe-, Residenz- und Puppenstädten und ihrer Umgebung:

In und um Gotha

Schloss Friedenstein mit Ekhof-Theater, Herzogliches Museum, Museum der Natur, Deutsches Versicherungsmuseum E. W. Arnoldi, KunstForum , Wasserkunst, Orangerie, Schlosskirche, Augustinerkloster und Augustinerkirche, Kasematten, Bachstammhaus Wechmar, Rittergut Ingersleben, Bockwindmühle Ballstädt, Kirche St. Peter und Paul Gräfentonna

In und um Arnstadt

Neues Palais mit Mon plaisir, Bachkirche, Liebfrauenkirche, Oberkirche, Kunsthalle, Theater im Schlossgarten, Bachdenkmal, Riedtor, Papiermühle, Neideckturm, Jakobusturm, Alteburg, Kirche St. Bartholomäi in Dornheim, Kunstwanderweg Kleinbreitenbach, Drei Gleichen, Museumsbrauerei Singen, Tunnelmuseum Niederwillingen, Kunst- und Senfmühle Kleinhettstedt, Zwergenmuseum Gräfenroda

In und um Waltershausen

Schloss Tenneberg mit Puppenmuseum, Stadtkirche „Zur Gotteshilfe“, GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal, Park und Schloss Reinhardsbrunn, Lutherkirche Tambach-Dietharz, Thüringer KloßTheater Friedrichroda, Lohmühlenmuseum Georgenthal, Schloss Ehrenstein Ohrdruf, Technisches Denkmal Tobiashammer Ohrdruf, Stutzhäuser Brauereimuseum in Luisenthal

In und um Ilmenau

Goethehäuschen, GoetheStadtMuseum, Goethedenkmal, Jagdhaus Gabelbach, Schlittenscheune, Schaubergwerk „Volle Rose“, Lange-Berg-Denkmal, Goethemuseum Stützerbach, Heinse-Haus Langewiesen, 1. Deutsches Kloßpressenmuseum Großbreitenbach, Bunkermuseum Frauenwald, Porzellanmanufaktur Martinroda, Deutsches Thermometermuseum Geraberg, Rennsteigmuseum Neustadt, Musikautomatenmuseum Altenfeld

Ueber allen Gipfeln

Ist Ruh’,

In allen Wipfeln

Spürest Du

Kaum einen Hauch;

Die Vögelein schweigen im Walde.

Warte nur! Balde

Ruhest du auch.

 

Aus “Wandrers Nachtlied” von Johann Wolfgang von Goethe (1780)

Feste feiern wie sie fallen

Zu jeder Jahreszeit und in den unterschiedlichsten Umgebungen finden bei uns Feste, Veranstaltungen und Events für alle Generationen statt. Sie lieben klassische Musik oder Volksfeste, bummeln gemeinsam mit Freunden auf Stadtfesten oder besuchen gern traditionelle Märkte? Bei uns werden Sie sicher fündig.

Musikliebhaber kommen z. B. beim Bach-Festival Arnstadt, den Michael-Bach-Tagen Gehren, beim Thüringer Orgelsommer, bei Aufführungen der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, den Talsperrenkonzerten in Tambach-Dietharz, bei den Jazzmeilen in Arnstadt, Ilmenau und Gotha oder alljährlichen Weihnachtskonzerten auf ihre Kosten. Theaterfreunde freuen sich auf das Ekhof Festival in Gotha oder Veranstaltungen auf der Bergbühne Fischbach. Beim Barockfest in Gotha, dem größten in Mitteldeutschland, können Sie eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert unternehmen und in die Welt des Adels eintauchen.

Bei der Kulturnacht Gotha verwandelt sich die Innenstadt in einen festlich illuminierten Raum voller Kulturangebote, und zur Museumsnacht öffnen verschiedene Gothaer Museen abends in stimmungsvollem Ambiente ihre Türen. Alle drei Jahre können Sie beim Drei(n)schlag an den Drei Gleichen die Legende einer Gewitternacht mit drei Blitzeinschlägen in drei Burgen, drei Flammen und drei Bränden erleben. Beim Film Leben Festival präsentiert sich Ilmenau durch die einzigartige Verbindung von Kultur, Natur und Technik als besonderer Medienstandort Deutschlands und zeigt Kurzfilme von Filmemachern aus der ganzen Welt an außergewöhnlichen Locations. Bei Thüringens erstem nachhaltigen Musik- und Kulturfestival  – dem Impuls Festival in Ilmenau – wird Wert auf Nachhaltigkeit und Regionalität gelegt. Und wer seinen Kindern eine Abwechslung bieten will, der besucht z. B. ein Puppentheater in der Kleinkunstbühne Ilmenau-Roda.

Volksfeste wie das Gothardusfest in Gotha, das Altstadtfest in Ilmenau, Stadtfeste in Arnstadt, Stadtilm, Waltershausen und Ohrdruf, das Schlossparkfest in Gehren, das Kickelhahnfest in Ilmenau, das Countryfest in Bücheloh, das Gregoriusfest für Kinder in Stadtilm, das Köhler- und Schwämmklopferfest in Neustadt/Rstg. oder der Wollmarkt in Arnstadt locken jährlich viele Besucher an.

Bei traditionellen Märkten wie dem Bräétmicher Kram- und Kräutermarkt mit Wahl der Thüringer Olitätenkönigin, bei der Wahl der Thüringer Kirschkönigin sowie beim Blüten- und Erntefest auf der Fahner Höhe, bei Töpfer- und Handwerkermärkten, beim Internationalen Metallgestaltertreffen „Gotha glüht“ sowie beliebten Weihnachts- und Ostermärkten kommen Alt und Jung zusammen. Brauchtum und Traditionen werden bewahrt und liebevoll gepflegt, so veranstalten viele Dörfer noch heute traditionelle Kirmesveranstaltungen und auch zur Faschingszeit heißt es bei uns Helau!

 

Hohe Auszeichnung für engagierte Bürgerinnen und Bürger

Der Thüringer Ministerpräsident ehrt jährlich Personen, die sich um die Gestaltung der Gesellschaft in Thüringen verdient gemacht haben. Die erst 28-jährige Tina Wittrich aus Ilmenau erhielt kürzlich den Ehrenbrief und die Ehrennadel für ihr Engagement im Kulturbereich der Stadt. Seit mehr als 10 Jahren ist sie ehrenamtlich tätig und seit 2016 Vorsitzende des Kuko-Vereins. Reinhold Hochheim, Vorsitzender des Geschichts- und Heimatvereins Wandersleben 2005 e. V. wurde ebenfalls geehrt. Er wirkte unter anderem aktiv bei der Vorbereitung der 1200-Jahrfeier des Ortes Wandersleben mit und hat jüngst ein Buch in Thüringer Mundart herausgegeben.

Dazu gratulieren wir ganz herzlich!

 

Sie haben noch Fragen oder Anregungen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihr Draht zum Thüringer Bogen

Regionalmanagement Thüringer Bogen

Postadresse:
Wetzlarer Platz 1
98693 Ilmenau

So erreichen Sie uns:
Telefon: 03677 657-405
Mail:

Bildnachweis:
oben: Musical “Bach der Rebell” | © Theater im Schlossgarten Arnstadt
Mitte: “Wandrers Nachtlied” im Goethehäuschen bei Ilmenau | © Regionalverbund Thüringer Wald e. V.

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.