Content-Security-Policy: script-src ;

Wirtschaftsregion Erfurter Kreuz

Der größte Industriestandort Thüringens

Namhafte, oft internationale Unternehmen wie N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG, Gonvauto Thüringen GmbH, DACHSER SE oder DB Schenker haben bereits erfolgreich am Erfurter Kreuz Fuß gefasst. Eine Vielzahl der Unternehmen ist technologieorientiert geprägt und liefert Produkte und Leistungen von höchster Präzision (z. B. Arnstädter Verzahnungstechnik GmbH, Avermann Laser- und Kant-Zentrum GmbH, Wintersteiger Sägen GmbH, GOLDBECK Ost GmbH, EPC Engineering and Technologies GmbH). Dabei lassen sich sowohl die Fertigungstechnologien als auch die hergestellten Produkte vor allem den Technologiefeldern Automotive, Fertigungs- und Automatisierungstechnologien, Informations- und Kommunikationstechnologien/Medientechnik, Medizintechnik/Biotechnologien, Neue Materialien/Werkstofftechnologien, Optik/Photonik und Solar- und Umwelttechnologien zuordnen.

Turbinen bei N3 am Erfurter Kreuz | © N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG

Produktion bei BORN am Erfurter Kreuz | © BORN Senf & Feinkost GmbH

Gravur bei Arnstadt Kristall in Arnstadt | © Arnstadt Kristall GmbH

Wintersteiger Sägen GmbH in Arnstadt | © Wintersteiger AG

Projekte von GOLDBECK am Erfurter Kreuz | © GOLDBECK Ost GmbH

Logistik am Erfurter Kreuz | © DB Schenker

Kreisübergreifende Kooperation

Das Industriegebiet Erfurter Kreuz ist der größte Industriestandort Thüringens. Seit 2007 existiert zwischen der Stadt Erfurt, dem Ilm-Kreis und dem Landkreis Gotha eine Kooperation, welche auf der Ebene der Landräte und des Oberbürgermeisters verfolgt und entwickelt wird.

Ziel der Kooperation ist die Vertiefung der Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Bildung und die Vernetzung bestehender Kooperationsformen sowie das gemeinsame Handeln der 3 Gebietskörperschaften mit einer kreisübergreifenden raumbezogenen Strategie für die Region um das Erfurter Kreuz. Insbesondere wird ein gemeinsames “Regionales Marketing” vorangebracht, um eine stärkere Außenwirkung zu erreichen und Investoren zur Ansiedlung zu gewinnen.

Initiative Erfurter Kreuz

Im Jahr 2009 legten 11 Firmen um und am Erfurter Kreuz gemeinsam den Grundstein für den Beginn einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und gründeten die Initiative Erfurter Kreuz. Heute zählen mehr als 110 Mitgliedsunternehmen mit derzeit über 15.000 Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Branchen zum Verein. Ziel ist die Förderung der Wirtschaft und die Entwicklung zu einer überregional anerkannten Region.

Die Initiative Erfurter Kreuz bietet verschiedene Events und Formate für Unternehmen, Fachkräfte und Schüler an. So gibt es z. B. die seit mehr als 10 Jahren etablierte Berufsinformationsmesse in Arnstadt, die jährlich mehr als 1.000 Besucher anlockt und eine Vielfalt an Informationen zu Berufen und Studiengängen aus der Region präsentiert. Beim Tag im Unternehmen können Schüler die sie beruflich interessierenden Unternehmen besuchen und einen kleinen Einblick gewinnen. Die Unternehmen präsentieren ihre Geschäftsidee und stellen mögliche Ausbildungsberufe vor. INDUSTRIEERLEBEN – Ein Abend am Erfurter Kreuz ist eine Veranstaltung, bei der sich alle 2 Jahre die Mitgliedsunternehmen dem interessierten Publikum präsentieren können, um über die Perspektiven am Standort, über Jobangebote und Ausbildungsplätze zu informieren. Weitere Events sind z. B. das Wirtschaftsforum und die IEK Team-Challenge.

 

Unter folgendem Link können Sie in einem älteren Imagefilm einen kleinen Eindruck von der Wirtschaftsregion am Erfurter Kreuz gewinnen.

Wirtschaftsregion Erfurter Kreuz

Der größte Industriestandort Thüringens

Namhafte, oft internationale Unternehmen wie N3 Engine Overhaul Services GmbH & Co. KG, Gonvauto Thüringen GmbH, DACHSER SE oder DB Schenker haben bereits erfolgreich am Erfurter Kreuz Fuß gefasst. Eine Vielzahl der Unternehmen ist technologieorientiert geprägt und liefert Produkte und Leistungen von höchster Präzision (z. B. Arnstädter Verzahnungstechnik GmbH, Avermann Laser- und Kant-Zentrum GmbH, Wintersteiger Sägen GmbH, GOLDBECK Ost GmbH, EPC Engineering and Technologies GmbH). Dabei lassen sich sowohl die Fertigungstechnologien als auch die hergestellten Produkte vor allem den Technologiefeldern Automotive, Fertigungs- und Automatisierungstechnologien, Informations- und Kommunikationstechnologien/ Medientechnik, Medizintechnik/ Biotechnologien, Neue Materialien/ Werkstofftechnologien, Optik/ Photonik und Solar- und Umwelttechnologien zuordnen.

Kreisübergreifende Kooperation

Das Industriegebiet Erfurter Kreuz ist der größte Industriestandort Thüringens. Seit 2007 existiert zwischen der Stadt Erfurt, dem Ilm-Kreis und dem Landkreis Gotha eine Kooperation, welche auf der Ebene der Landräte und des Oberbürgermeisters verfolgt und entwickelt wird.

Ziel der Kooperation ist die Vertiefung der Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Bildung und die Vernetzung bestehender Kooperationsformen sowie das gemeinsame Handeln der 3 Gebietskörperschaften mit einer kreisübergreifenden raumbezogenen Strategie für die Region um das Erfurter Kreuz. Insbesondere wird ein gemeinsames “Regionales Marketing” vorangebracht, um eine stärkere Außenwirkung zu erreichen und Investoren zur Ansiedlung zu gewinnen.

Initiative Erfurter Kreuz

Im Jahr 2009 legten 11 Firmen um und am Erfurter Kreuz gemeinsam den Grundstein für den Beginn einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und gründeten die Initiative Erfurter Kreuz. Heute zählen mehr als 110 Mitgliedsunternehmen mit derzeit über 15.000 Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Branchen zum Verein. Ziel ist die Förderung der Wirtschaft und die Entwicklung zu einer überregional anerkannten Region.

Die Initiative Erfurter Kreuz bietet verschiedene Events und Formate für Unternehmen, Fachkräfte und Schüler an. So gibt es z. B. die seit mehr als 10 Jahren etablierte Berufsinformationsmesse in Arnstadt, die jährlich mehr als 1.000 Besucher anlockt und eine Vielfalt an Informationen zu Berufen und Studiengängen aus der Region präsentiert. Beim Tag im Unternehmen können Schüler die sie beruflich interessierenden Unternehmen besuchen und einen kleinen Einblick gewinnen. Die Unternehmen präsentieren ihre Geschäftsidee und stellen mögliche Ausbildungsberufe vor. INDUSTRIEERLEBEN – Ein Abend am Erfurter Kreuz ist eine Veranstaltung, bei der sich alle 2 Jahre die Mitgliedsunternehmen dem interessierten Publikum präsentieren können, um über die Perspektiven am Standort, über Jobangebote und Ausbildungsplätze zu informieren. Weitere Events sind z. B. das Wirtschaftsforum und die IEK Team-Challenge.

 

Unter folgendem Link können Sie in einem älteren Imagefilm einen kleinen Eindruck von der Wirtschaftsregion am Erfurter Kreuz gewinnen.

Über unser Regionalbudget unterstützen wir auch die Veranstaltung INDUSTRIEERLEBEN am Erfurter Kreuz.

Bildnachweis (oben): Industriegebiet Erfurter Kreuz | © Michael Reichel

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.