Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld B: Arbeitsmarkt und Fachkräfte

Digitale Technikbildung

Solardorf Tablet-Projekt | Foto: Solar-Dorf Kettmannshausen e. V.

Der Verein Solar-Dorf Kettmannshausen e. V. leistet jährlich mehr als 3.000 Bildungsstunden ab Mitte der 3. Klasse bis zur Berufsorientierung als 3D-Solartechnik-Projekttage, seit September 2019 auch als 3D-Klimaschutz-Solartechnik-Projekttage. Jeder Projekttag ist eine Kombination von Modellmontagen und Experimenten zur CO2-freien Energieerzeugung sowie Energienutzung und der 3D-Konstruktion von Objekten und ihrem 3D-Druck. Durch das Regionalbudget wird der Verein bei den Projekttagen unterstützt.

Während der Projekttage befassen sich Schüler mit der 3D-Konstruktion von Objekten und deren Umsetzung als 3D-Druck. Mit der Digitalen Technikbildung wird das Ziel verfolgt, den Montagezeitaufwand zu reduzieren, um mehr Zeit für das selbstständige, experimentelle Lernen der Schülerteams zu gewinnen. Dafür programmierte Apps, die im Mai 2020 fertig gestellt waren, bieten fünf Modelle, welche den Aufbauablauf für alle Schüler auf einem Tablet visualisieren und den Aufbau interaktiver gestalten.

Mit dem Projekt soll ein Beitrag zum frühzeitigen Umgang mit Techniken der Digitalisierung und eine Sensibilisierung der zukünftigen Fachkräfte für regionale Berufsfelder, z. B. Mechatronik oder Energietechnik, geleistet werden. Erste Projekttage fanden in 2020 statt und werden 2021 weitergeführt.

Projektträger: Solar-Dorf Kettmannshausen e. V.

Bild: Digitale Technikbildung | © Solar-Dorf Kettmannshausen e. V.

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.