Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld C: Wissenstransfer, Innovation & Gründungskultur

Lange Nacht der Technik bzw. Ilmenauer Wissenschaftsnacht

Lange Nacht der Technik 2019 | Foto: Michael Reichel/Urheber: TU Ilmenau

Technik populärwissenschaftlich präsentieren und inszenieren, die Besucher für Technik begeistern und von der technologisch geprägten Leistungsfähigkeit der Region als Wirtschaftsstandort überzeugen, gelingt der TU Ilmenau alle drei Jahre zur Langen Nacht der Technik. Mit geschätzten 12.000 – 15.000 Besuchern aller Alters- und Bevölkerungsgruppen aus ganz Thüringen und weit darüber hinaus ist das Format in der Region nicht mehr wegzudenken. Über das Regionalbudget und -management wird die Veranstaltung finanziell und personell unterstützt. Die Lange Nacht der Technik fand zuletzt am 11.05.2019 statt.

Im Jahr 2023 richtet sich die Veranstaltung neu aus und wird unter dem neuen Namen „Ilmenauer Wissenschaftsnacht“ präsentiert, wobei die Technische Universität Ilmenau, die Stadt Ilmenau sowie der Ilm-Kreis gemeinsam einen einzigartigen Mix aus Wissenschaft, Forschung und Technik präsentieren werden. Eine Förderung der Veranstaltung am 01.07.2023 ist geplant.

Bei der Vorstellung spannender Forschungsprojekte und ausgewählter wissenschaftlicher und kultureller Highlights, präsentiert von der Universität, Forschungsinstituten, Unternehmen und weiteren Partnern können die zahlreichen Gäste entlang der Technologiemeile in der Stadt Ilmenau und auf dem Campus Glanzlichter aus Forschung und Technik der Region bewusst und hautnah erleben. Zusätzlich bieten zahlreiche Mitmachaktionen einen spannenden Abend, der durch ein umfangreiches Kulturangebot abgerundet wird.

Besonders vor dem Hintergrund eines zunehmenden Fachkräftemangels in der Region bietet die Veranstaltung erhebliche Potentiale – zum einen durch das Wecken und Bestärken des Technik- und Wissenschaftsinteresses bei Kindern und Jugendlichen, zum anderen bietet sie Unternehmen die Möglichkeit darzustellen, dass die Region spannende, technische Berufsperspektiven bietet. So sollen auch junge Menschen für Technik und Wissenschaft begeistert und von der technologisch geprägten Leistungsfähigkeit unserer Region überzeugt und für einen technischen Berufsweg gewonnen werden.

 

Projektträger: TU Ilmenau
Kooperationspartner: Stadt Ilmenau, Ilm-Kreis, Regionalmanagement Thüringer Bogen

Bild: Lange Nacht der Technik am 11.05.2019 in Ilmenau | © Michael Reichel

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.