Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld C: Forschung und Entwicklung/Hochschulen

Innovations-, Service- und Transferzentrum Erfurter Kreuz

Im RWEK ist die Realisierung des Innovations-, Service- und Transferzentrums am Erfurter Kreuz als Schlüsselmaßnahme vorgesehen. Damit sollen Forschung und Entwicklung, Wissenstransfer, Fachkräftegewinnung und -bindung, unternehmensnahe und Servicedienstleistungen, soziale Infrastrukturen sowie überregionales Standortmarketing realisiert werden können.

Die LEG Thüringen hatte im ersten Schritt eine Machbarkeitsstudie zum Thema erstellt, welche das Vorhaben in 5 Module unterteilt. Das Regionalmanagement koordiniert zur Weiterentwicklung des Konzepts den Austausch unter den Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft und lässt die konkreten Bedarfe für die Module 1 „Zentralgebäude“, 2 „Forschungs- und Entwicklungszentrum“ und 5 „Soziale Infrastruktur“ prüfen. Die aktualisierte Studie soll die Grundlage für das weitere Vorgehen (Akquise von Partnern, weiterer Fördermittel etc.) im Hinblick auf die Umsetzung des Gesamtprojektes Transferzentrum bilden.

Das Projekt wurde in den Maßnahmenkatalog der AG Infrastrukturentwicklung am Erfurter Kreuz aufgenommen. Die Module 1 „Zentralgebäude“ und 5 „Soziale Infrastruktur“, zu dem auch eine Kinderbetreuungseinrichtung gehören soll, werden als Grundpfeiler des Innovations-, Service- und Transferzentrums klar präferiert und sollen ebenso spezifiziert werden.

Modul 2 wurde als Forschungs- und Entwicklungszentrum beschrieben und soll der Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft und der Implementierung von Forschungseinheiten am Standort Erfurter Kreuz dienen. Die entsprechende Bedarfsermittlung, speziell bei der TU Ilmenau und forschungsinteressierten Unternehmen, aber auch die potenzielle Nutzung durch andere Bildungseinrichtungen soll über das Regionalbudget erfolgen.

Das innovative Verbundprojekt soll als Leuchtturm des größten Industrie- und Gewerbegebietes Thüringens umgesetzt werden, um die Wirtschaft und Wissenschaft weiter zu vernetzen und den Standort nachhaltig, attraktiv und lebendig zu gestalten.

Projektträger: Regionalmanagement Thüringer Bogen
Kooperationspartner: LEG Thüringen mbH, Hoch- und Fachschulen, Unternehmen der Landkreise

Regionalmanagement Thüringer Bogen

Postadresse:
Wetzlarer Platz 1
98693 Ilmenau

So erreichen Sie uns:
Telefon: 03677 657-405
Mail:

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.