Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld B: Arbeitsmarkt und Fachkräfte

Regionale Praktikumsbörse

Fachkräftesicherung ist eine der aktuell zentralen Herausforderungen für die regionale Wirtschaft. Um die Schülerinnen und Schüler an Berufe heranzuführen und die Bandbreite der regionalen Perspektiven aufzuzeigen, gibt es bereits zahlreiche Angebote und Aktivitäten. Agentur für Arbeit, IHK, HWK, regionale Netzwerke und Initiativen sowie die Schulen und Unternehmen selbst engagieren sich hierbei vielfältig.

Eines der wichtigsten Instrumente der Berufsorientierung ist das Schüler-Praktikum. Hier können die Schülerinnen und Schüler aktiv über einen längeren Zeitraum den Beruf kennenlernen und ausprobieren, ob der angestrebte Berufswunsch auch den Vorstellungen entspricht. Aufgrund der unzähligen Berufsbilder ist es trotz Berufsorientierung und Berufsberatung äußerst müßig, sich einen Überblick über die regional vorhandenen Praktikumsangebote zu verschaffen. Seitens des Steuerkreises SCHULEWIRTSCHAFT (SW) Ilm-Kreis wurde daher der Impuls einer branchenübergreifenden Praktikumsbörse (IHK, HWK, Grüne Berufe, Soziale Berufe, Ärztekammer/Anwaltskammer etc.) eingebracht. Auch die im Arbeitskreis vertretene Lehrerschaft erachtet ein derartiges Portal für notwendig, um den Schülerinnen und Schülern die Suche nach einem Praktikum zu erleichtern. Nicht zuletzt wollen auch Eltern Infos über ein Portal, das umfänglich über Praktika in der Region informiert.

Die zentrale Herausforderung einer derartigen Plattform ist und bleibt die Akquise, Datenpflege, Aktualität der Einträge und eine langfristige Finanzierung. Auf der Homepage der Initiative Erfurter Kreuz e. V. hat sich das Info-Portal des Arbeitskreises SW Ilm-Kreis etabliert. Dort befindet sich bereits auf der Grundlage einer Initiative der Organisatoren des Tages im Unternehmen eine Übersicht von Unternehmen, die Praktika anbieten. Um eine Doppelförderung und hohe Erstellungskosten zu vermeiden, soll das bestehende Info-Portal nun unterstützt werden. Außerdem wird die Grundstruktur und Datenbank der bereits bestehenden Börse der ThAFF (Thüringer Agentur für Fachkräftegewinnung) genutzt und mit regionalem Zuschnitt auf den Thüringer Bogen eingebunden.

Die ThAFF ermöglicht die Registrierung für Unternehmen und insbesondere das Einstellen von Angeboten über die Website www.thueringer-bogen.de. Somit ist es möglich, in der Region Unternehmen auf die Website des Thüringer Bogens zu verweisen, um Praktika einzustellen, die Börse regional zu bewerben und von den entsprechenden Akteuren (Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern etc.) zu nutzen.

Die Kooperation der Projektpartner zeichnet sich verantwortlich für Akquise und Bewerbung der Börse bei Unternehmen und Schulen, wobei das Regionalmanagement geeignete Maßnahmen zur Bewerbung der Börse erarbeitet. Die Aktualität der Angebote wird durch regelmäßige Statusabfragen seitens der ThAFF, Eigenverantwortung der Unternehmen und persönliche Ansprache durch das Regionalmanagement und Partner erhalten. Im Ergebnis soll so eine attraktive Lösung für Schülerpraktika beider Landkreise erstellt und beworben werden.

Projektträger: Regionalmanagement Thüringer Bogen
Kooperationspartner: Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT im Ilm-Kreis und Landkreis Gotha, Initiative Erfurter Kreuz e. V., ThAFF, Unternehmensnetzwerke, Wirtschaftsförderer

Bild: maho/Fotolia.com

Regionalmanagement Thüringer Bogen

Postadresse:
Wetzlarer Platz 1
98693 Ilmenau

So erreichen Sie uns:
Telefon: 03677 657-405
Mail:

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.