Content-Security-Policy: script-src ;

Projekte im Regionalmanagement und Regionalbudget

Handlungsfeld D: Regional-/Regionenmarkleting & Regionalimage

inovailmenau 2021 und 2022

Die inovailmenau ist Mitteldeutschlands größte Karriere- bzw. Firmenkontaktmesse und wird seit nunmehr 25 Jahren Ende Oktober in der Sporthalle der TU Ilmenau vom SWING an der TU Ilmenau e. V. veranstaltet. Unter dem Motto „Von Studierenden für Studierende“ planen und organisieren Studierende ehrenamtlich und auf freiwilliger Basis die Messe, um primär Studierenden der TU Ilmenau sowie allen anderen Interessenten, die sich angesprochen fühlen, die Möglichkeit zu geben, mit ca. 200 Unternehmen aus ganz Deutschland und darüber hinaus in Kontakt zu kommen und Jobs, Praktika, Abschlussarbeiten und vieles mehr zu erlangen.

Nachdem die inova2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider abgesagt werden musste, war lange Zeit unklar, ob 2021 wieder eine Präsenzmesse stattfinden kann. Aus finanzieller Perspektive sind allerdings sowohl der SWING als Verein als auch die inovailmenau selbst auf eine erfolgreiche Umsetzung der inova2021 angewiesen. Ein weiterer Ausfall wäre daher nicht verkraftbar gewesen. Aus diesem Grund plante die Projektleitung 2021 zweigleisig – d. h. neben der Präsenzmesse wurde parallel auch die Durchführung einer Online-Messe geplant, um zu einem späteren Zeitpunkt eine Entscheidung für eine der beiden Optionen treffen zu können. Der Ausfall des vergangenen Jahres kann zum Teil durch Rücklagen abgefedert, zum Teil können auch anfallende Kosten auf den Zeitraum nach der Messe ausgelagert werden. Nichtsdestotrotz ist das Budget für die inova2021 durch den Ausfall der vergangenen Messe stark eingeschränkt, weswegen die Veranstalter eine Förderung durch das Regionalbudget beantragt haben.

Sowohl die inovailmenau als auch der SWING arbeiteten daran, alle Kooperationen des vergangenen Jahres zu verlängern und darüber hinaus über die Unternehmensakquise der inova2021 neue Unternehmen als Kooperationspartner sowohl für die Messe als auch den Verein an sich zu gewinnen.

Der Thüringer Bogen präsentierte sich gemeinsam mit den Netzwerkpartnern der ELMUG eG, dem Ilmkubator (Gründungsinitiative der TU Ilmenau), der Initiative Erfurter Kreuz und dem PolymerMat e. V.

Für 2022 ist eine erneute Unterstützung und Teilnahme bei der inovailmenau geplant.

Rückblick INOVA 2021

Projektträger: SWING an der TU Ilmenau e. V.

Das landkreisübergreifende Regionalmanagement Thüringer Bogen ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis. Es wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch den Freistaat Thüringen und den Bund gefördert.